Www datingvirus com hispanic match dating

Auch Bach orientierte sich grundsätzlich an diesem Muster, das für seine späteren Passionsmusiken nach Matthäus und Markus gleichfalls Gültigkeit behielt.

Vor allem aber konnte er durch die Verbindung von Schriftlesung und Schriftauslegung (d. durch die Zusammenführung von Bibeltext und dessen theologisch-poetischer Deutung) in der Komposition sowie durch die unmittelbare Einbeziehung des gläubigen Christen in das Passionsgeschehen durch Kirchenliedstrophen und Arien der gottesdienstlichen Funktion der Musik gerecht werden.

Auch auf Bachs Zeitgenossen müssen die Passionen des Komponisten eine irritierende Wirkung aus­geübt haben.

Zudem nahm die Gliederung der Passion Rücksicht darauf, dass der erste und kürzere Teil vor der einstündigen Predigt, der andere danach erklingen sollte.

Anders als viele seiner Zeitgenossen wollte er nicht Woche um Woche, Jahr um Jahr neue Stücke schreiben, sondern ein Repertoire wiederholbarer Werke schaffen, das in drei bis fünf Jahren komplett sein und ihm danach zur Verfügung stehen sollte.

Da Bach von vornherein mit wünschenswerten Wiederholungen seiner Werke rechnete, musste er die damit verbundenen Ansprüche an die musikalische Qualität der Kirchenkantaten erfüllen.

Der in Rezitativform gehaltene Bericht des Evangelisten schildert reportageartig die Passionsgeschichte des Johannes-Evangeliums, während die Arien Momente der persönlichen Reflexion und der subjektiven Empfindung widerspiegeln.

Sir Simon Rattle hat Bachs Meisterwerk mehrfach mit den Berliner Philharmonikern aufgeführt, zuletzt 2014 in Peter Sellars’ Inszenierung, die in Berlin und bei den Osterfestspielen in Baden-Baden zu erleben war.

Leave a Reply